Permalink

0

Zwölf Tage, zwölf Nächte in Damaskus. Von Roshak Ahmad

In unserer medialen Wahrnehmung ist Damaskus nicht der Hauptschauplatz im syrischen Bürgerkrieg. Homs, Aleppo, Palmyra, das waren und sind die Brennpunkte.Der Film „Zwölf Tage, zwölf Nächte in Damaskus“ belegt, dass das offenbar eine Fehlwahrnehmung ist. Auch in Assads Metropole wird gekämpft, stehen Einheiten der sogenannten Freien Syrischen Armee gegen Assads Truppen. Einen ganz kleinen Teil dieser Kämpfe beobachtete die Filmemacherin Roshak Ahmad aus nächster Nähe (tagesschau 24, 12.02.2018, 20.15-21.00). Weiterlesen →

Permalink

0

Refugee 11. Von Jean Bouè

Ein rechter Ausländerhasser hat einmal gesagt, er möchte Flüchtlinge gar nicht näher kennen lernen, denn dann könne er sie nicht mehr hassen. Nähere Bekanntschaft, also Hassabwehr, das haben in den letzten mehrere Filme ermöglicht. Bei diesem Film läuft das Kennenlernen über den Fußball:  „Heimat Fußball – Refugee 11“  von Jean Bouè. (So 25.02.2018, 01.30 – 03.00)  Weiterlesen →

Permalink

0

„Am Kölnberg“ . Von Robin Humboldt und Laurentia Genske

Der Kölnberg bei Köln, ein Wohngebirge, von der Autobahn schon sichtbar, ein Problemviertel wie man sagt, sozialer Brennpunkt. Zwei junge Filmemacher haben sich für die Frage interessiert, wie man dort lebt und sind einfach hingegangen. Barbara Sichtermann hat das, wie man ihrer Kritik entnehmen kann, sehr gefallen. (Phoenix, M0 12.12.2018, 00.15-01.40) Weiterlesen →

Permalink

0

Was sonst noch läuft….

Die Rubrik mit den kurzen, schnittigen Programmhinweisen verweist auf Filme, die, aus welchen Gründen auch immer nicht gesichtet werden konnten, orientiert immer auf einige Tage im Voraus und wird laufend aktualisiert. Filme, die in die Mediatheken abgewandert sind, kann man gut auf der Website mediathekview finden, sie dort sichten und auch herunterladen. Weiterlesen →