Permalink

0

„Wolfgang Schäuble – Macht und Ohnmacht“. Von Stephan Lamby

Das Porträt von Wolfgang Schäuble in der ARD. Der deutsche Finanzminiser gab im Griechenlandkonflikt das Bild des knallhart agierenden Deutschen ab, das jetzt von den Flüchtlingshelfern grade übermalt wird. Stephan Lambys Porträt ist etwas für Leute, die für Politik mehr als nur Stammtischparolen zur Verfügung haben. tagesschau 24, So 17.09.2017, 21.00-22.15 Weiterlesen →

Permalink

0

„Willkommen auf Deutsch“ von Carsten Rau und Hauke Wendler

Anders als die schnelle Nachrichtenkonjunktur befassen sich Dokumentaristen schon länger mit dem Thema der Flüchtlinge. Willkommenskultur ist das Lieblingswort des Sozialdezernenten Reiner Kaminski im Landkreis Harburg. Aber da sind auch noch die Dörfer Tespe und Appel, dort leben Flüchtlinge oder sollen einquartiert werden. Und dann sagt Hartmut Prahm im Namen der Bürgerinitiative: „Das hier ist das noch beschauliche Dorf Appel“. Noch. Ein Dokumentarfilm über „Willkommen auf Deutsch“ . SWR, Mi 13.09.2017, 00.30-02.00. Weiterlesen →

Permalink

0

„Ritterblut – Verliebt in einen Knacki“. Von Sigrid Faltin

Eine bekannte Geschichte: Frauen verlieben sich in einen Häftling und wollen ihn retten. Berühmte Fälle gibt es da, etwa den des Prostituiertenmörders Jack Unterweger, dem Frauen aus der Wiener Society sozusagen fast die Gefängniszelle einrannten. Oder der Massenmörder Anders Breivik, der zahlreiche Kontaktangebote bekommt. Was bewegt die Frauen? Im Film „Ritterblut“ begleitet Sigrid Faltin ein ganz normales Paar auf dem schwierigen Weg zu sich selbst. 3Sat, Mo 18.09.2017, 22.25-00.00 Weiterlesen →

Permalink

0

„Der Banker – Master of the Universe“. Von Marc Bauder

Über die Finanzkrise sind schon viele Filme gemacht worden, Dokumentationen meist, in denen ein Sprecher erklärt, was es zu erklären gibt, während die Kamera aus purer Bebilderungsnot an den Fassaden der Bankentürme herumrutscht. Diese Blicke auf die Bankentürme gibt es auch in Marc Bauders Film „Master of Universe“, Boris Weiffenbach hat sie gedreht. Aber hier erzählen sie etwas: dass es mit der Transparenz, die sie behaupten, nicht weit her ist. Aber drinnen, da erzählt jemand aus dem Inneren des Finanzkapitals. HR 14.09.2017, 23.30-00.55 Weiterlesen →
Permalink

0

„Als wir die Zukunft waren. 7 Geschichten aus einem verschwundenen Land“

Sieben Filmregisseure erzählen ihre Erinnerungen an die Kindheit, als sie in der DDR lebten und die Zukunft noch vor sich hatten. Sieben Episoden mit sehr unterschiedlicher Handschrift und in poetischer Sprache. Phoenix, Sa 16.09., 22.30-00.00; Fr 22.09.2017, 02.15-03.45 Weiterlesen →

Permalink

0

„Versicherungsvertreter Teil 2 – die neuen Geschäfte des Mehmet Göker“. Von Klaus Stern

Klaus Stern hat in seinem Dokumentarfilm „Versicherungsvertreter“ nicht nur einen der im Fernsehen meist wiederholten Dokumentarfilme gedreht, mit über zwei Millionen Zuschauern, sondern ist seinem Protagonisten auf den Fersen geblieben. Eine Kritik von Barbara Sichtermann. NDR Di 19.09.2017, 00.00 – 01.10 Weiterlesen →

Permalink

0

„Am Kölnberg“ . Von Robin Humboldt und Laurentia Genske

Der Kölnberg bei Köln, ein Wohngebirge, von der Autobahn schon sichtbar, ein Problemviertel wie man sagt, sozialer Brennpunkt. Zwei junge Filmemacher haben sich für die Frage interessiert, wie man dort lebt und sind einfach hingegangen. Barbara Sichtermann hat das, wie man ihrer Kritik entnehmen kann, sehr gefallen. Noch in der Mediathek der ARD Weiterlesen →